Clingenburg
Clingenburg-Festspiele
Clingenburg-Festspiele -> Extern

Die heute nur noch als Ruine erhaltene Clingenburg, die stolz über der Stadt wacht, wurde 1170 von Conradus Colbo, dem Mundschenk von Kaiser Friedrich Barbarossa, erbaut.

 

In ihrem Schutz siedelten sich in der heutigen Altstadt zahlreiche Bedienstete, Handwerker, Fischer und Winzer an.
Die Edelherrn von Bickenbach kamen später in den Besitz der Burg und beherrschten ein viertel Jahrhundert lang das Geschehen.

Der Bau wurde gegen Ende des 17. Jahrhunderts von den Franzosen zerstört.
Bis in Stockwerkhöhe sind Reste der Wohnbauten erhalten, ebenso die Grundmauern des Bergfrieds und Teile des Berings. Dieser schließt im Westen an die Reste der Stadtmauer mit dem Brunnentor (15. Jahrhundert) an.

Einladend sind die verschiedenen Feiern, die im Sommer auf der Burg stattfinden, herausragend die 1994 erstmals ausgerichteten
Clingenburg-Festspiele.

Informationen
Clingenburg-Festspiele
Clingenburg
Tourenportal

Tourenportal