Arnika und Borstgras

Zahlreiche Borstgrasrasen und Zwergstrauchheiden im Spessart sind durch Nutzungsaufgabe und damit einhergehende Verbuschung stark bedroht. Die wertvollen Flächen sollen daher durch Erstpflegemaßnahmen und ein langfristiges Pflege- und Nutzungskonzept erhalten werden. Eine der Zielarten ist die Arnika, die nur noch an wenigen Stellen im Spessart vorkommt.

 

Gemeinsam mit dem Forschungsinstitut Seckenberg und Fachleuten von Naturschutzbehörden und Verbänden wurde ein sogenanntes Vorrangflächenkonzept erarbeitet. Dieses gibt Auskuft über die Verbreitung des Biotoptyps und der dazugehörigen TOP 3-Zielarten, die stellvertretend für viele andere Arten des Lebensraumtyps stehen. Auf Grundlage der Nachweise des Biotoptyps und der Zielarten sowie unter Berücksichtigung der bestehenden Schutzgebiete und ökologisch wertvoller Flächen wurden Bereiche herausgearbeitet, in denen Maßnahmen zum Schutz oder zur Entwicklung der Populationen und Biotoptypen durchgeführt werden sollten.

 

Das Vorrangflächenkonzept sowie das dazugehörende Kartenmaterial kann hier heruntergeladen werden.

 

 

 

 

 

 

Informationen

Biotopverbundprojekt Spessart

Frankfuter Str. 4

97737 Gemünden am Main

Tel. 09351 603446
Fax 09351 602491

oliver.kaisernaturpark-spessart.de