Der Waschbär
Seit den 1960er Jahren im Spessart
Bild mit Text, rechts
Ein Waschbär

Der Waschbär kam als Neubürger in den Spessart. Seine Heimat ist Nordamerika. Im ersten Quartal des 20. Jahrhunderts wurde der Kleinbär vom damaligen Landesjagdamt Hessen gezielt wegen seines modischen und wertvollen Pelzes erstmals ausgesetzt. Mittlerweile hat er weite Landstriche Deutschlands zu seiner neuen Heimat gemacht. Seine verblüffend rasche Anpassung ist zum großen Teil der Tatsache zuzuschreiben, dass er Allesfresser ist. Auch der Spessart wurde vom Waschbären seit den 1960er Jahren flächendeckend besiedelt. Er bevorzugt dabei deutlich die Bach- und Flusstäler. Die Jägerschaft reagiert unterschiedlich auf den Neubürger. Einige meinen, er bringe sehr viel Unruhe ins Revier.

 

Sie verfolgen den Waschbären, der offiziell zum jagdbaren Wild zählt und für den es keine Schonzeit gibt. Abschüsse wurden aus Heimbuchenthal, Altfeld, Lengfurt und Marktheidenfeld bekannt. Andere Waidmänner tolerieren den Neuankömmling in ihrem Revier und verzichten auf Abschüsse. Immer wieder finden wir auch überfahrene Waschbären, zum Beispiel auf der Bundesstraße 26 beim Bischborner Hof. Der recht agile Kleinbär geht auch an Luderplätze, die der Jäger für den Fuchs eingerichtet hat. Es kommt sogar vor, dass ein hungriger Waschbär in eine mit Früchten bestückte Schlagfalle gerät. Im Distrikt Schwebberg im Lohrer Stadtwald ist ein Waschbär aus einer Fütterung herausgesprungen, als die Frau des Jagdpächters sie neu beschicken wollte. In Lohr wird der Neubürger immer wieder in Schrebergärten am Stadtrand gesichtet. Eine sichere nächtliche Beobachtung aus dem fahrenden Auto liegt auch aus dem Bereich Habichsthal/Heinrichsthal vor.

Hans Schönmann, Michael Kunkel
aus Zeitschrift Spessart Sonderheft Mai 2001 “Spessartwiesen”

 

Waschbär im Haus?
Tipps und Tricks zum Umgang mit dem pelzigen Gesellen
(bauen.de)

 

Informationen

Naturpark Spessart e.V.
Frankfurter Straße 4
97737 Gemünden a. Main
Telefon 09351 603446
Naturpark Spessart

 

Tourenportal

Tourenportal