Lkr. Miltenberg, 51 ha

Das Naturschutzgebiet umfasst den etwa 7 km langen Abschnitt des oberen Aubachtales zwischen der Ortschaft Wildensee und der Waldmühle bei Mönchberg. Charakteristisch sind der natürlich fließende Lauf des Aubachs, Quellbereiche, Talwiesen mit unterschiedlichen Grünlandgesellschaften sowie Auenwaldreste. Ziel des Schutzgebietes ist es, die Vielfalt der Lebensräume in einem typischen Tal im südlichen Spessart auf einem größeren Streckenabschnitt zu sichern und die besondere Artenzusammensetzung zu erhalten. Bayernweit gefährdete Arten wie den Feuersalamander oder den Großen Heidegrashüpfer kann man hier mit etwas Glück beobachten. Highlight ist das bayernweit vom Aussterben bedrohte Kleine Helmkraut, welches hier das einzig bekannte Vorkommen im Spessart besitzt.

Tipp

Auf dem Räuberlandweg 2

Entlang des Schutzgebietes verläuft der Räuberlandweg 2, welcher Möcnhberg mit Wildensee als Rundweg verbindet (12 km, ca. 370 Höhenmeter)